Ein Großteil der europäischen Unternehmen übermittelt personenbezogene Daten in die USA. Die wichtigste Grundlage hierfür stellte das Privacy-Shield-Abkommen zwischen der EU und den USA dar.

Durch das Schrems II-Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) ist das Privacy-Shield-Abkommen weggefallen - mit weitreichende Folgen auf den EU-US Datentransfer.

Unsere Kollegen Simon Pentzien, MBA und Daniel Lösch haben sich in der aktuellen Ausgabe des Datenschutzberater mit dem EuGH-Urteil und seinen Folgen beschäftigt. Gemeinsam haben Sie Handlungsempfehlungen für europäische Unternehmen entwickelt, um mit der momentan herrschenden Rechtsunsicherheit umzugehen.

 

Hier können Sie den ausführlichen Artikel aus dem Datenschutz-Berater lesen.

30.09.2020

Schrems II-Entscheidung: Anforderungen für Verantwortliche bei internationalen Datentransfers

schließen

Sie haben Fragen zu Schrems II?

Bitte füllen Sie dieses Feld aus!
Bitte füllen Sie dieses Feld aus!
Bitte füllen Sie dieses Feld aus!
Bitte füllen Sie dieses Feld aus!
Bitte füllen Sie dieses Feld aus!

* Pflichtfeld

 

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.