Zur Übersicht

Thema Datenschutz

05.11.2020 - Lesezeit 5 Minuten

Stichwort Homeoffice: Der “Arbeitsplatz der Zukunft” kommt schneller als erwartet! Und was ist mit Datenschutz?

Der ursprünglich durch den Wertewandel von jungen Arbeitnehmern angetriebene Trend, flexibel von zuhause zu arbeiten, wird in absehbarer Zeit salonfähig werden. Möglicherweise ist dies sogar längst geschehen, angetrieben durch die intensivierte Arbeit im Homeoffice in den letzten Monaten.

Im Homeoffice müssen Arbeitgeber und deren Führungskräfte einige Regeln beachten. Es ist beispielsweise sicherlich sinnvoll, feste Termine einzurichten, an denen teaminterne Kommunikation “in der digitalen Welt” stattfindet. So kann man einer Abkapselung im Homeoffice entgegenwirken. Der Koordinationsaufwand bei der Führung digitaler Teams zur Aufrechterhaltung des Arbeitsklimas ist auf jeden Fall nicht zu unterschätzen.

Auch und insbesondere in datenschutzrechtlicher Hinsicht warten einige Herausforderungen. Wenn Arbeitnehmer im Homeoffice personenbezogene Daten verarbeiten, bleibt der Arbeitgeber Verantwortlicher i. S. v. Art. 4 Nr. 7 DSGVO. Ihm obliegt nach wie vor die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Regeln und er haftet für datenschutzrechtliche Verstöße. Nicht nur aufgrund der Annäherung privater und betrieblicher Sphären und des Fehlens sozialer Kontrolle durch Kollegen oder Vorgesetzte entstehen datenschutzrechtliche Risiken.

 

Schreiben Sie uns an

Kostenloses Erstgespräch vereinbaren